Ski-Club Rückershausen 1951 e.V.

Startseite

Aktuelles beim Ski-Club Rückershausen 2021


 



Vereinswettbewerb 2.0 in NRW (Aktion "TrotzdemSPORT")
Teamwettbewerb vom 08.02.-31.03.2021
Rückershausen/NRW. Bei einem Vereinswettbewerb des Landessportbundes NRW holte vor Kurzem ein fünfköpfiges Schüler-Team des SC Rückershausen den 2. Platz unter den Skivereinen im WSV. Die Trainingsgruppe von Silas Wied, Torben und Silke Wunderlich musste dabei auf Langlaufski, per Crosslauf oder auf dem Fahrrad möglichst viele Kilometer zurücklegen. Die Corona-konforme Challenge ging vom 08.02. bis zum 31.03.2021. In dieser Zeit konnten alle teilnehmenden Teams mit Hilfe der „Teamfit App“ alles tracken, in Punkte umrechnen und summieren. Neben Urkunden, erhielten die SCR-Teammitglieder nützliche Sporttaschen mit Aufdruck des Westdeutschen Skiverbandes. Die Siegerehrung erfolgte jetzt im Auslauf der Lahntalschanzen.

 
2. Platz für das SCR-Team "Skisprung-Kids": Lennart Haschke, Lennart Roth, Marcel Dickhaut, Hanna Beschorner und Mia Abrams jeweils mit dunklen Shirts sowie ihre Trainer Silke, Silas, Torben und Thomas mit hellblauen Shirts  (Foto: Holger Parzinski)

Zukunftsprojekt des SC Rückershausen
 Stärken-Schwächen-Analyse - Wie seht ihr unseren Verein?
Rückershausen. Wie bereits mehrfach angekündigt, möchten wir durch einen Veränderungsprozess den Ski-Club Rückershausen zukunftsfähig gestalten. Hierzu ist zunächst eine „Stärken-Schwächen-Analyse“ erforderlich. Um eure Einschätzung besser kennenzulernen und um festzustellen, wie der SCR aktuell wahrgenommen wird, bitten wir euch an einer Online-Befragung teilzunehmen. Eure Sichtweise ist uns wichtig! Einsendefrist der Befragung ist abgelaufen.

 
Für eure Teilnahme an dieser Kurzbefragung sagen wir jetzt bereits vielen Dank!

Die Fragen, wo ihr nichts zu aussagen könnt, einfach weglassen. Der Fragebogen wurde vom Landessportbund (LSB) erstellt und ist nicht spezifisch für den SCR ausgelegt. Selbstverständlich sind alle Antworten anonym und werden zudem vertraulich behandelt. Bitte nehmt euch ca. 10 Min. Zeit und beteiligt euch an der Befragung (bis 31.05.2021!). Je mehr Antworten wir erhalten, umso besser.

Fragebogen zum Download (nur optional) Online-Fragebogen (Inaktiv gesetzt)    

Standesamtliche Trauung von Melanie & Björn Haßler
zu Corona-Zeiten am 14.05.2021
Rückershausen/Bad Berleburg. Am vergangenen Freitag, den 14 Mai 2021 gaben sich unsere Vereinsmitglieder Melanie Haßler (geb. Müsse) und Björn Haßler (u.a. Kampfrichter Nordisch sowie Vorstandsmitglied) das "Ja-Wort". Am Nachmittag, während sich beide in der Orangerie in Bad Berleburg trauen ließen, schmückten Freunde, Nachbarn, Arbeitskollegen und Ski-Club-Mitglieder den Außenbereich ihres Eigenheims. Den Hauseingang von Björn und Melanie zierten den Vereinsfarben getreu, viele Luftballons sowie Langlauf- und Sprungski. An dieser Stelle gratulieren wir zur Hochzeit und wünschen eine glückliche gemeinsame Zukunft. 

 Bei Ankunft des frisch vermählten Brautpaares in Rückershausen durfte natürlich das obligatorische Foto nicht fehlen (Foto: Arne Haßler)

Wir möchten den SC Rückershausen zukunftsfähig machen
Jetzt sind Deine Ideen gefragt
!
Rückershausen. Der Ski-Club Rückershausen hat sich auf den Weg gemacht, einen Veränderungsprozess zu starten, der anhand eines Beratungsprogramms vom LSB (Landessportbund NRW) begleitet wird. Wir möchten den SCR zukunftsfähig gestalten, evtl. Strukturen verändern und das Vereinsleben attraktiver werden lassen. Nach einer ersten Kurz-Analyse benötigen wir für die nächsten Schritte nun Unterstützung von Personen (gerne auch Nicht-Mitglieder, z.B. Elternteile von jüngeren Mitgliedern), die bei dem Entwicklungsprozess ihre Ideen einbringen wollen. Das Alter spielt dabei keine Rolle, ob „Junger-Hüpfer“ oder „Alter Hase“, Sportler oder „Sofa-Fan“, Aktiver oder Ehemaliger…

 
Wir möchten mit euch zusammen den richtigen Weg für eine erfolgreiche Zukunft unseres Vereins gestalten. Jeder darf bei diesem Projekt mitmachen!

Deine Meinung zählt! Wir suchen Ideengeber, die den Prozess mit interessanten Vorschlägen voranbringen und zur Verbesserung und Weiterentwicklung unserer Vereinsarbeit beitragen. Es geht bei diesem Projekt nicht um die Besetzung des Vorstandes, sondern um herauszufinden, welcher zukunftsweisende Weg für den SCR der Richtige ist. Wir freuen uns auf deine Unterstützung!
Ansprechpartner: Tobias Abrams, Marina Afflerbach, Ann-Kathrin Duchhardt, Veronika Gurschler, Björn Haßler, Jürgen Niesar, Gustav Schlabach, Iris Wied.
Kontakt per E-mail: zukunft-scr@t-online.de

Generationenwechsel im Amt des Nordischen Sportwartes
des SC Rückershausen am 01.04.2021
Rückershausen. Nach fünfjähriger Amtszeit stellt Volker Kölsch ab dem 1. April 2021 seinen Posten als Sportwart Nordisch zur Verfügung. Infolge der anhaltenden Corona Pandemie gab es seit 2020 keine ordentliche Mitgliederversammlung in gewohnter Form und somit auch keine offiziellen Wahlen der Vorstandsmitglieder. Aus diesem Grund wird das Amt des Nordischen Sportwartes zunächst kommissarisch ausgeführt. Arne Haßler (bisheriger Sozialwart) und Kai Haßler (ehemaliger Skisprungtrainer) haben sich bereit erklärt, vorerst die Aufgaben des 1. und 2. Nordischen Sportwartes „kommissarisch“ als Duo zu übernehmen.

 
Die beiden neuen Sportwarte Kai Haßler und Arne Haßler übernehmen zunächst kommissarisch die Aufgaben ihres Vorgängers Volker Kölsch, rechts im Bild (Fotos: PZ/AH/VK)

Nach herausragender Arbeit verabschiedet sich Volker Kölsch aus den Reihen des Vorstandes des SCR. Wir möchten uns für dieses Engagement, das oft über die reguläre Funktion als Nordischer Sportwart hinausging, bedanken.
Danke Volker!
Volker bleibt dem Verein auch nach der Beendigung seines Amtes treu und möchte uns bei Projekten oder Veranstaltungen mit seiner fachlichen Kompetenz und Erfahrung weiterhin unterstützen.

Besondere Leistungen von SCR-Athleten
trotz einer schwierigen Wettkampfsaison 2020/2021
Rückershausen. Während in vielen sportlichen Bereichen der Trainings- und Wettkampfbetrieb nur eingeschränkt möglich war oder gar völlig eingestellt wurde, so hatte man im leistungssportlichen Bereich immer noch Wettbewerbe unter strengen Auflagen vom DSV angeboten. Ab der Schülerklasse S15 nahmen fünf SCR-Athleten seit dem vergangenem Herbst regelmäßig an nationalen und internationalen Wettkämpfen teil. Trotz Corona-Quarantänezeiten, wenigen Sprungtrainingsmöglichkeiten und ausgefallenen Lehrgängen gingen die heimischen Athleten auf Augenhöhe zur Konkurrenz an den Start.


Die SCR-Medaillen-Gewinner im Deutschlandpokal und DSV Schülercup: Mika Wunderlich, Emily Schneider, Marcel Dickhaut, Sean Steenbakkers und Ryan Horn (Fotos: PZ/MD)

Von September 2020 bis zum Saisonende Ende März 2021 holte das SCR-Team unter der Regie ihres Landestrainers Jens Gneckow und SCR-Coach Thomas Wunderlich insgesamt 26 Podestplätze und sie haben ihren Ski-Club stets würdevoll vertreten. Nochmals zur Erinnerung: Das wichtigste Gut eines Sportvereins sind seine Sportler! Deshalb möchten wir an dieser Stelle die besonderen Leistungen der einzelnen SCR-Athleten würdigen. Mika Wunderlich (J16) holte 4x Gold, 6x Silber und 1x Bronze im DP, Ryan Horn (J16) 1x Bronze im DP, Sean Steenbakkers (S15) 2x Silber im DSC, Emily Schneider (J17) 8x Bronze im DP und Marcel Dickhaut (S12) 1x Gold im DSC bei dessen einzigen Wettkampf, den er auf nationaler Ebene absolvieren durfte. Herzlichen Glückwunsch!

 
Die gewonnenen Medaillen unserer Sportler in einer schwierigen/aufwändigen Saison. Es fehlt noch 1x Gold von Marcel Dickhaut im DSV Schülercup S12 (Foto: Holger Parzinski)

Deutsche Jugendmeisterschaften Nordische Kombination
vom 19.03. - 20.03.2021 in Oberhof
Oberhof/Thüringen. Mit dieser DJM in Oberhof endete für die Spezialspringer und Nordischen Kombinierer eine komplizierte Wettkampf-Saison 2020/2021. Im Gegensatz zu den Wittgensteiner Tal-Lagen, herrschte in Oberhof noch dickster Winter mit Temperaturen zwischen -2 und -8 °Celsius. In der Nacht auf Donnerstag und Freitag fielen nochmals 10 cm Neuschnee auf die bereits 40 cm hohe Schneeschicht. Die Wettbewerbe der Kombinierer begannen am Samstagvormittag: Zuerst sind die Schüler S15 gesprungen, dann die Mädels und abschließend die Jugendlichen J16 bis J17. Während bei den Schülern und Mädels noch faire und konstante Bedingungen auf der K90 Schanze im Kanzlersgrund herrschten, so sahen sich die Sportler ab der Jugendklasse zunehmend mit wechselnden Windbedingungen konfrontiert.

Als "Jäger" startete Lukas Wied zunächst in den Kombinationslauf, allerdings fehlten ihm am Ende wichtige Kraftreserven, um sich verbessern zu können (Foto: Jan Simon Schäfer)
Emily Schneider stellte wiederholt mit einer Sprungweite von 92,5 Metern ihre gute Form im SSP unter Beweis und belegte zunächst den 2. Rang hinter Magdalena Burger vom SC Partenkirchen, gefolgt von Anne Häckel vom VSC Klingenthal. Hingegen verlor Emily in der Ausdauerdisziplin zunehmend den Anschluss und fiel auf den 5. Platz in der Endabrechnung zurück. Sean Steenbakkers zeigte einen ordentlichen Sprung von 83.0 Metern, so dass wie beim DSC-Finale S15 vor zwei Wochen, wieder von Position 3 ins anschließende Rennen startete. Trotz guter Laufleistung hatte ihn ein starker Konkurrent kurz vor dem Ziel überholt, so dass ein 4. Platz in der Tageswertung auf dem Papier stand.
 
Nach Rang 3 in der Sprungdisziplin, verpasste Sean Steenbakkers am Ende nur knapp das Podium. Er überquerte als Vierter die Ziellinie im Kombinationslauf (Fotos: Jan Simon Schäfer)
Für Mika lief es beim Trainingssprung noch alles wie nach Plan: Richard Stenzel zeigte den weitesten Sprung, gefolgt von Benedikt Gräbert und Mika Wunderlich. Beim Wertungsdurchgang stellte sich hingegen der Wind auf wechselnde Richtungen ein. Warum die Verantwortlichen Mika und Richard ohne jeglichen Zeitdruck starten ließen, als gerade starker Rückenwind am Schanzentisch herrschte, ist nicht nachvollziehbar. Angesichts dieser ungünstigen Bedingungen war Mika absolut chancenlos gegenüber zur Konkurrenz. Trotz bester Laufzeit, schloss er die DJM mit Platz 5 ab. Der SCR-Kombinierer Ryan Horn (J16) belegte den 8. Platz und Lukas Wied (J17) den 11. Platz.

Ausschreibung Ergebnisliste NK-Sprung 20.03. Ergebnisliste NK 20.03.
Artikel WP Fotos: SSP Jan Simon Schäfer Artikel SZ
    Fotos: LL Jan Simon Schäfer    

DSV Nachwuchs Challenge Skilanglauf (FT)
vom 14.03.-16.03.2021 in Westfeld
Westfeld/Skilanglaufzentrum. Auf einer 1,6 km langen Kunstschneeloipe wurde jetzt eine virtuelle Langlauf-Challenge ausgetragen. Im Zeitraum von drei Tagen galt es für die heimischen Skilangläufer, die vorgegebene Distanz je nach Altersklasse auf Zeit zurückzulegen. Unter der Regie von Torben & Silke Wunderlich beteiligten sich am vergangenen Sonntag Vormittag ihre fünfköpfige SCR-Trainingsgruppe an diesem Corona-konformen Wettbewerb. Bei tief nassem Schnee absolvierten Lennart Haschke und Hanna Beschorner 1 Runde u. die übrigen drei Athleten jeweils 2 Runden (2x 1,6 km). Nach bereits einer Stunde traten alle wieder die Heimfahrt an. Die Ergebnisliste ist jetzt online!

 Abschlussfoto im Startbereich des Westfelder Langlaufzentrums mit Lennart Haschke, Lennart Roth, Hanna Beschorner, Mia Abrams und Marcel Dickhaut (Foto: Torben Wunderlich)

Finale im DSV Deutschlandpokal Nordische Kombination
am 06.03.2021 in Oberhof (2. Wettkampftag)
Oberhof/Thüringen. Zum Abschluss des DSV Deutschlandpokals/Jugendcups zeigte das SCR-Team nochmals solide Leistungen. Nach den Erfolgen am Vortag, holten Mika Wunderlich und Emily Schneider am Samstag jeweils Bronze in ihren Wettkampfklassen beim DP und Sean Steenbakkers gewann wiederholt Silber in der NK-Wertung des DSC. Ryan Horn sortierte sich auf dem 8. Platz in der Jugendklasse J16 ein und Lukas Wied belegte nochmals den 11. Platz im älteren Jahrgang J17. Mit einer Sprungweite von 89.5 Metern landete Emily zunächst auf dem 2.Rang, fiel jedoch in der Ausdauerdisziplin auf Platz 3 zurück. Nach diesem Finale im DP wird Schneider bereits am kommenden Wochenende erneut beim Alpencup in Premanon (Frankreich) starten.

Die fünf SCR-Teilnehmer kehren mit insgesamt 6 Medaillen zurück nach Wittgenstein und sorgten für ein erfolgreiches Wochenende in Oberhof (Foto: Jan Simon Schäfer)
Infolge eines Sprungfehlers startete Mika diesmal von Position 8 in den Laufwettbewerb und musste das Feld auf der 7,5 km-Strecke von weiter hinten aufrollen. Mit der Laufbestzeit konnte er noch fünf seiner Konkurrenten einholen und schaffte schließlich noch den Sprung auf´s Podium. In der Gesamtwertung rangiert Wunderlich erwartungsgemäß auf dem 2. Platz hinter dem Oberaudorfer Benedikt Gräbert. Betrachtet man sämtliche Ergebnisse von Mika, so spiegeln diese seine kontinuierlich guten Leistungen während der kompletten Saison wider, welche er jetzt mit 4x Gold, 6x Silber und 1x Bronze abschließt. Somit stand er bei jedem Wettkampf auf dem Podium und hat die Fahne unseres Vereins immer würdig vertreten. Herzlichen Glückwunsch!
 
Ryan Horn und Emily Schneider jeweils auf den letzten Metern in Langlaufstadion. Auffällig sind auch die neuen Rennanzüge der WSV/HSV Kadersportler (Fotos: Jan Simon Schäfer)

Ausschreibung Ergebnisliste Damen 06.03. Ergebnisliste Herren 06.03.
Artikel WP Fotos: Thomas Wunderlich Artikel SZ
    Fotos: Jan Simon Schäfer    

Finale im DSV Schülercup S15 - Nordische Kombination
vom 05.03.bis 06.03.2021 in Oberhof
Oberhof/Thüringen. Mit 2x Silber in der Nordischen Kombination setzte Sean Steenbakkers beim Finale im Deutschen Schülercup ein deutliches Zeichen. Bereits am Freitag überraschte der SCR-Athlet mit dem 3. Rang im Sprungdurchlauf auf der K-90 Schanze im Kanzerlsgrund. Bei böigen Windbedingungen setzte er den Telemark bei einer Weite von 88.5 Metern. Seine komfortable Startposition nutzte Sean im anschließenden Rennen, um sich auf der 2,5 km Sprintdistanz nochmals um eine Platzierung zu verbessern. Mit einem Rückstand von 7 Sekunden auf den Tagessieger Eric Stephan (SSV Geyer) überquerte Sean als Zweiter die Ziellinie im Oberhofer Biathlonstadion/Lottoarena.

Mit Weiten von 88,5 und 89,0 Metern landete Sean Steenbakkers an beiden Wettkampftagen auf dem 3. Rang in den Sprungwettbewerben (Foto: Jan Simon Schäfer)
"
Am Zweiten Wettkampftag hatte Sean wiederholt alles richtig gemacht", so das Fazit von Thomas Wunderlich. Sowohl auf der Schanze, als auch in der Loipe zeigte er in beiden Teildisziplinen eine ausgeglichene Top-Leistung und bestätigte nochmals seine Ergebnisse vom Vortag. Mit einer Sprungweite von 89.0 Metern landete er nahe am Kalkulations-punkt und startete anschließend wieder als Dritter in den Laufwettbewerb. Auf der Langdistanz teilte sich der Niederländer seine Zeit gut ein und arbeitete sich nochmals um einen Rang weiter nach vorne. Seine beiden Silbermedaillen sind für Sean ein toller Saisonabschluss und zugleich eine Belohnung für seine fleißige Trainingsarbeit.   

Sean Steenbakkers ist offensichtlich der nächste Podiumssportler des SC Rückershausen.
Er wird ebenfalls in der kommenden Saison im Jugendcup starten (Foto: Jan Simon Schäfer)

Ausschreibung Ergebnisliste SSP 05.03.2021 Ergebnisliste NK 05.03.2021
Zeitplan 05.03.2021 Ergebnisliste SSP 06.03.2021 Ergebnisliste NK 06.03.2021
Artikel WP Fotos: Jan Simon Schäfer Pokal-Wertung NK 06.03.2021
Artikel SZ        

Finale im DSV Deutschlandpokal Nordische Kombination
am 05.03.2021 in Oberstdorf (1. Wettkampftag)
Oberhof/Thüringen. Am ersten Wettkampftag gewinnt Mika Wunderlich den Deutschlandpokal in seiner Klasse J16, Sean Steenbakkers holt Silber in der Schülerklasse S15 und Emily Schneider Bronze bei den Damen J17. Mika und Sean landeten bereits in ihren Sprungdurchläufen jeweils auf dem 3. Rang und setzten ihre Konkurrenz im anschließenden Sprint von Anfang an unter Druck. Wunderlich überzeugte wie gewohnt in der Loipe mit der besten Laufzeit und konnte selbst einigen älteren Weltcupstartern, wie z.B. Simon Hüttel zumindest läuferisch das Wasser reichen. Mika zeigte am Freitag ein klasse Gesamtpaket.

Mika Wunderlich holt sich zu Beginn den vierten Tagessieg in der Nordischen Kombination und belegt am Ende den 2. Platz in der Pokal-Wertung J16  (Foto: Jan Simon Schäfer)
Emily landete mit ihrem 86.0-Metersprung auf dem 2. Rang, musste jedoch im folgenden Sprint ihre Winterberger Trainingskollegin Marie Nehring vorbei ziehen lassen und belegte in der Endabrechnung den 3. Platz vor Emilia Görlich vom WSV 08 Lauscha. Ryan Horn konnte der Sprungdisziplin seine derzeitigen Leistungen nicht in den Wettkampf übertragen. "Er besitzt jedenfalls das Potential, die besten Springer seines Jahrgangs zu schlagen, zumal er im Training allen anderen davon springt", so konstatiert SCR-Coach Thomas Wunderlich. Ryan belegte nach Rang 7 im Sprungdurchlauf, den 8. Platz in der NK-Wertung. Beim Poket-Sprung (PCR) lief es für Lukas Wied noch richtig gut und er reihte sich im Vorderen Teilnehmerfeld ein. Im Wettkampf erzielte jedoch im Sprungbereich nicht die benötigten Weiten und schließt den Tag trotz eines starken Rennens mit dem 11. Platz ab.
 
Ryan Horn (linkes Bild) blieb im Sprungbereich hinter seinen Möglichkeiten und Lukas Wied (rechts Bild) machte in der Loipe Positionen gut (Fotos: Jan Simon Schäfer)

Ausschreibung Ergebnisliste Damen 05.03. Ergebnisliste Herren 05.03.
Zeitplan 05.03.2021 Fotos: Jan Simon Schäfer Artikel SZ

Alpencup im Skisprung/Nordische Kombination
vom 19.02. - 21.02.2021 in Ramsau (AUT)
Ramsau am Dachstein. Infolge seiner top Platzierungen beim Deutschlandpokal, qualifizierte sich Mika Wunderlich zusätzlich für die Teilnahme am Alpencup. Als Austragungsort diente Österreichs Nordisches Skizentrum am Dachstein, wo Mika zusammen mit dem älteren Lenard Kersting vom SK Winterberg startete. Im Gegensatz zum letzten Alpencup Ende Dezember in Seefeld, waren diesmal keine  Wettbewerbe für die Frauen ausgeschrieben, so dass diesmal lediglich die Männer im Spezialsprung und Nordische Kombination über den Tisch der HS 98 Schanze gingen.

In der Loipe spielte Wunderlich seine Stärken aus und erzielte am Sonntag mit der 14. Laufzeit von 62 Teilnehmern einen Achtungserfolg (Archivbild: Jan Simon Schäfer)
Da Mika zu den jüngsten Teilnehmern einer gemeinsamen fünf Jahrgänge umfassenden Wettkampfklasse (2001-2005) gehörte, waren vordere Platzierungen von vornherein ausgeschlossen. Hier galt es primär wichtige Erfahrungen für die kommenden Wettbewerbe zu sammeln. Bei seinem zweiten Einsatz bei dieser internationalen Cup-Serie fiel ihm die Umstellung von seiner Trainingsschanze mit steilerem Anlauf und kürzerem Schanzentisch/-Radius hin zur Wettkampfschanze etwas schwer. Hinzu kamen kleinere Fehler in der Umsetzung seiner Sprünge, so dass Wunderlich an beiden Tagen beim Lauf das Feld von hinten aufrollen musste. Mit der 14. Laufzeit verbesserte sich Mika von Rang 62 nach dem Sprunglauf immerhin auf den 51. Platz in der Tageswertung NK am Sonntag.

Artikel SZ Ergebnisliste NK 20.02.2021 Artikel WP
    Ergebnisliste NK 21.02.2021    

Nachtrag zur Aktion "Scheine für Vereine"
TV-Gerät und zwei Waffeleisen für`s Vereinsleben
Rückershausen. Viele Vereinsmitglieder haben sich gefragt, welche Prämien wir nach Abschluss der REWE-Sammelaktion eingelöst haben. Insgesamt habt ihr alle 2085 Vereinsscheine gesammelt, welche wir gegen einen 55 Zoll TV und zwei Waffeleisen eintauschen konnten. Zugleich möchten wir damit unser Equipment modernisieren und das Vereinsleben stärken, sobald die Corona-Pandemie überstanden ist.  

An bisher gewohnter Stelle hängt jetzt der moderne Smart-TV 55" mit zahlreichen Anschlüssen nach dem aktuellen technischen Stand (Foto: Björn Haßler)
Der Smart-TV lässt sich einfach bedienen und findet seine Verwendung bei verschiedenen Anlässen, wie z.B. Einbindung bei Trainer- und Vorstandssitzungen, Sportübertragungen, Jahresrückblick der Sportler, Diashow, usw. Beide Waffeleisen dienen hingegen für den flexiblen Einsatz bei verschiedenen Veranstaltungen, wie z.B. Aktionstage mit unseren Kooperationspartnern, dem Kindergarten oder der Grundschule, bei Ferienspielen, Wettbewerben oder sonstigen Feierlichkeiten. 

5. DSV Sichtungslehrgang / Deutschlandpokal SSP+NK
vom 05.02. - 07.02.2021 in Oberstdorf
Oberstdorf/Oberallgäu. Gleich zu Beginn der Wettbewerbe gewann Emily Schneider das Spezialspringen in ihrer Jugendklasse J17. Beide Wettbewerbe wurden auf der K95 Schattenbergschanze ausgetragen. Am Freitag landete Emily auf der Marke von 95.0 und 95.5 Metern und am Samstag holte sie sich den Sieg mit Sprungweiten von 94.0 und 94.5 Metern. Zum Siebenköpfigen WSV-Team gehörte erstmals auch Sean Steenbakkers (Jg.2006), der zusammen mit Mika Wunderlich und Ryan Horn in der höheren Jugendklasse J16 starten durfte. Lukas Wied, Lenard Kersting und Marie Naehring komplettierten die Nordischen Kombinierer des WSV.
Siegerehrung der Damen J17 im Spezialsprung: Emily Schneider feierte ihren Doppelsieg im Spezialsprung sowie 2x Platz 3 in der Nordischen Kombination (Foto: Thomas Wunderlich)

Mit Sprungweiten von 93.0 Metern am Samstag und 93.0 Metern am Sonntag landete Mika Wunderlich auf den Rängen 4 + 7, bevor es anschließend auf die Loipe ging. Trotz jeweils bester Laufzeit, fehlten ihm nach 5km am Samstag lediglich 18 Sekunden und nach 7,5 km am Sonntag nur 18.6 Sekunden auf den Sieger Benedikt Gräbert (WSV Oberaudorf). Somit belegte Mika an beiden Wettkampftagen Silber in der Nordischen Kombination. Ryan Horn hatte etwas Pech bei den Windbedingungen auf der Schanze. Dennoch belegte er am Samstag den starken 3. Rang im Sprungdurchgang und sicherte sich dadurch ein gute Startposition für den anschließenden Kombinationslauf, den er mit dem starken 5. Platz beendete und somit an der Siegerehrung teilnehmen durfte.
   
Mika Wunderlich holte sicherte sich 2x Platz 2 und Ryan Horn belegte den starken 5. Platz in der Nordischen Kombination (Fotos: Thomas Wunderlich)

44. Internationaler Volkslanglauf CL/KT
vom 23.01.-24.01.2021 in Toblach-Cortina (ITA)
Toblach-Cortina/Südtirol. Ende Januar startete Till Hartmann beim Volksskilauf im italienischen Toblach und belegte in klassischer Technik den 17. Platz von insgesamt 49 seines Starterfeldes. Das Rennen wurde zuvor wegen Lawinengefahr um 1 Tag von Samstag auf Sonntag verschoben. Zudem verkürzte man die Strecke von den ursprünglich geplanten 42 km von Toblach nach Cortina auf eine geringere Distanz über 23 km. Die alternative Strecke mit ihren zusätzlichen Höhenmetern führte schließlich vom Militärflughafen bis zum Langlaufstadion und dort nochmals eine relativ anspruchsvolle Runde innerhalb des Stadions.

 
 Eine beeindruckende Winterlandschaft mit viel Schnee und Lawinengefahr prägte die Wettbewerbe in den Dolomiten (Quelle: Sportfotograf.com)

DSV Nachwuchs Challenge im Skilanglauf (FT)
in Girkhausen vom 09.01. - 11.01.2021
Girkhausen. Der Deutsche Skiverband hat in diesen schweren Zeiten eine DSV Nachwuchs Challenge im Skilanglauf ins Leben gerufen. Solch eine Challenge wurde jetzt Corona–Konform in Girkhausen „Auf der Steinert“ angeboten. Dabei konnten die Sportler innerhalb von 3 Tagen eine vorgegebene Strecke in freier Technik absolvieren. Die unterschiedlich langen Wettkampfstrecken waren extra gekennzeichnet und je nach Altersklasse galt es diese in Eigenregie bzw. einzeln zu laufen. Die Zeiterfassung übernahm dabei die eigene Pulsuhr mit Hilfe der webbasierten Garmin Connect App. Die erhobenen Daten musste man schließlich über den Web-Browser oder der STRAVA-App bis zum 11. Januar abends um 20 Uhr hochladen. Von den insgesamt 95 Teilnehmern gingen 14 Sportler des SCR an den Start, d.h. nach dem SC Girkhausen (28 Ath.) die zweitstärkste Vereinsbeteiligung.
 
  Gute Bedingungen herrschten oben auf der Steinert, hier mit dem SCR Nachwuchs-Team der Nordischen Kombinierer nach ihrer Teilnahme am Samstag (Foto: Hartmut Roth)

4. DSV Jugendcup/Deutschlandpokal Nordische Kombination
vom 09.01. - 10.01.2021 in Seefeld (AUT)
Seefeld/Österreich. Mika Wunderlich gewinnt in seiner Klasse J16 erneut den Deutschlandpokal in Seefeld. Nachdem er Tags zuvor noch mit 8,2 sec. Rückstand nur knapp den 1. Platz verfehlte, so verwies Mika am Sonntag seine komplette Konkurrenz auf die hinteren Ränge. Er feierte zugleich seinen 3. Sieg im DP in dieser Saison! In der aktuellen Pokalwertung rangiert Mika auf dem 2. Platz mit lediglich 5 Punkten Rückstand zu seinem stärksten Rivalen Benedikt Gräbert vom WSV Oberaudorf. Seine Vereinskollegin Emily Schneider belegte zwei Mal Platz 3, Ryan Horn Platz 6+7 und Lukas Wied Platz 12+13. Mika und Emily qualifizierten sich zugleich für eine weitere Teilnahme am internationalen Alpencup, welcher Ende Januar in Garmisch-Partenkirchen ausgetragen wird.

Im Vergleich zum vergangenen Herbst verbesserte Mika kontinuierlich seine Sprungform und belegte auf der Olympiaschanze in Seefeld die Ränge 4+5: Zugleich eine gute Ausgangslage für den anschließenden Lauf (Foto: Jan Simon Schäfer)

Dieser Deutschlandpokal der Nordischen Kombinierer wurde wiederholt unter strengen und bisher bewährten Corona-Schutzmaßnahmen mit zahlreichen Testungen in Seefeld ausgetragen. Als Betreuer reiste Thomas Wunderlich und Landestrainer Jens Gneckow mit, die sich auch um drei Winterberger Athleten kümmerten. Bei knackig kalten Temperaturen von -17 Grad Celsius morgens an der Schanze und -10 bis -8 Grad nachmittags an der Loipe, fanden die Wettbewerbe
an beiden Tagen unter guten Bedingungen statt. Es war zugleich ein Deutschlandlandpokal mit einem internationaler Beteiligung in der Herrenklasse.

Siegerehrung der Juniorinnen J17 am Samstag Cindy Haasch auf Platz 1, Marie Naehring auf Platz 2, Emily Schneider auf Platz 3 (Foto: Jan Simon Schäfer)

Kontrahenten: Jens Weißflog und Marcel Dickhaut
Ein besonderes TV-Duell am 02.01.2021
Berlin/Rückershausen. Am Ende setzte sich der 11-jährige Marcel gegen den älteren und erfahrenen Skispringer Jens Weißflog durch. Ziel war es, eine 7 Meter lange Rampe (ähnlich einem Anlaufturm) auf Sprungski hinunter zu fahren und dabei möglichst wenig rohe Eier zu zerbrechen. Während der Show legte Marcel einen lockeren Auftritt hin und fühlte sich augenscheinlich sehr wohl auf der großen Bühne. Aber nicht nur Marcel hatte seinen Spaß, denn für Kai Pflaume, Jens Weißflog, Günter Jauch und die Zuschauer entpuppte sich das Duell zu einem speziellen Wettbewerb mit hohem Unterhaltungsfaktor.
  
Skisprunglegende Jens Weißflog, Herausforderer Marcel Dickhaut und TV-Moderator Kai Pflaume am Rande der Dreharbeiten (Foto: NDR/Thorsten Jander)

Zu den Gästen im Berliner Filmstudio gehörte auch ein kleiner Fanclub des SC Rückershausen, darunter auch SCR-Jugendwart Tobas Abrams. Beide Familien waren extra nach Berlin gereist, um Marcel vor Ort zu unterstützen. Dafür hatten die Nachwuchsspringer extra ein Banner mit Vereinslogo und passender Aufschrift angefertigt - eine sehr tolle Sache! Siehe Link mit weiteren Fotos. Im Einspielfilm hatte der NDR zudem Marcel´s Hobbys sowie dessen Trainingsstätte, die heimische Lahntalschanze in Rückershausen gut in Szene gesetzt.
  
Für die Studio-Wette hatte man extra einen Anlaufturm mit einer sieben Meter langen Abfahrt aufgebaut (Foto: NDR/Thorsten Jander)

Vorschau: "Klein gegen Groß" am 02.01.2021 im TV
SCR-Kombinierer fordert Jens Weißflog heraus
Berlin/Rückershausen. In der ARD-Show "Klein gegen Groß" fordern Kinder mit besonderen Talenten und Fähigkeiten prominente Erwachsen regelmäßig zum Duell auf. Anfang Januar wird Marcel Dickhaut ein Teil dieser Sendung sein und mit seiner Skisprung-Ausrüstung gegen den dreifachen Olympiasieger Jens Weißflog antreten bzw. ihn in einem besonderen Wettkampf (völlig Corona-Konform) herausfordern. Das ganze wird vom TV-Entertainer Kai Pflaume moderiert. Wie dieser Wettbewerb ausgehen wird, solltet ihr euch selbst am 2. Januar um 20:15 Uhr im Fernsehen anschauen. Fotos folgen im Januar.
 
Marcel Dickhaut mit Kai Pflaume (rechtes Bild) im NDR-Studio Berlin Köpenick. Von den 10 Studiowetten wird diese etwas aufwendig in der Umsetzung sein (Fotos: Miriam Dickhaut)

So finden Sie uns bei open maps

 

Wir halten Euch immer am Laufenden!



DSV Talent.Punkt



Wir möchten den SCR zukunftsfähig machen!



Kontakt:
zukunft-scr@t-online.de


Gemäß des aktuellen Corona Lockdowns und den Verordnungen unserer Landesregierung, hat der SCR das Training im Amateur- und Breitensport eingestellt

Link zur LSB-Seite

  Hygienekonzept Stützpunkt Winterberg und umliegende Sportstätten

Corona-Auflagen und Inzidenzwert in Siegen-Wittgenstein

 Besondere Erfolge beim Deutschlandpokal/Jugendcup



Mika Wunderlich landet am 06.09.2020, 14.12.2020, 10.01.2021 und 05.03.2021 jeweils auf dem
1. Platz im DSV Jugendcup J16
 


Möchtest du Mitglied werden?

Download aktuelle Beitrittserklärung Version 2018


Nachträgliche Einwilligung Datenverarbeitung gemäß DSGVO

  Einwilligungserklärung


Satzung SCR zum Download

  Satzung des SCR





Emily Schneider gewinnt
am 25.08.2017 den internationalen FIS Youth Cup
in Oberstdorf (NK)




Mika Wunderlich ist Gesamtsieger des DSV Schülercups 2016/2017


Lukas Wied geht als Gesamtsieger des DSV Schülercups 2015/2016 hervor


Ski-Anzüge Vereinskleidung

Link zur Seite


Du möchtest Skispringen?

  Link zum Skisprung


Skirollern beim SCR

Link zum Skirollern


Hallentraining beim SCR

Link zum Hallentraining


Spenderliste Schanze

  Link zur Seite


Eine Übersicht zu den Namenskürzeln findet Ihr im Impressum

 Link zum Impressum < < <


Unsere Seite auf Facebook:

 Wenn`s mal wirklich schnell gehen soll...


Notfall-Card bei Sportverletzungen
Sportklinik Siegen

 Kooperationspartner des
SC Rückershausen
: